Unsere geschichte


Heute

arbeiten ca. 150 Mitarbeiter täglich daran, dass Wölfel & Co. auch in Zukunft am Standort Deutschland gemeinsam erfolgreich sein können. 

 

2013

Die 35. Heimtextil fand in Frankfurt statt – auch unser Unternehmen war mit einem eigenen Messestand vertreten.

 

2012

Piet Wölfel verstärkt die fünfte Generation der Familie Wölfel.

 

2011

Erweiterung der Weberei mit Dornier Webmaschinen und elektronisch gesteuerten Stäubli Jacquard Fachbedienungseinrichtungen.

 

2010

Im Oktober begrüßen wir mit Tom Wölfel die fünfte Generation der Familie Wölfel.

 

2009

Das Unternehmen Wölfel & Co. ist nun zu 100% in Familienbesitz der Familie Wölfel.

 

2007

60 Jahre Wölfel & Co.

 

2006

Christina Wölfel steigt nach ihrem abgeschlossenen Textilstudium in das Unternehmen ein.

 

2001

Die Coupon-Kollektion Trendline wird erfolgreich auf dem Markt vorgestellt.

 

2000

 

Der Maschinenpark wird durch eine neue Webtechnologie von Dornier-Greifmaschinen erweitert.

 



1996

Wölfel & Co. präsentiert die Exclusive Line auf einer Modenschau mit selbst entworfenen und genähten Kostümen.

 

1995

Erweiterung des Export-Kundenstamms und der internationalen Tätigkeiten der Firma Wölfel.

 

1993

Neustrukturierung der Geschäftsleitung: Helmut Wölfel und sein Sohn Claus Wölfel werden geschäftsführende Gesellschafter.

 

1991

 

Die Modernisierung des Betriebs ist durch den Kauf modernster Sulzer-Webmaschinen abgeschlossen.

 



1989

Nach der deutschen Wiedervereinigung werden die Verkaufsaktivitäten in den neuen Bundesländern verstärkt.

 

1985

Die ausländischen Geschäftsverbindungen werden ausgebaut.

 

1983

Tim Wölfel verstärkt die vierte Generation der Familie.

 

1981

Rütli B+C Maschinen werden durch Sulzer Webmaschinen der modernsten Technologie ersetzt.

 

1981

 

Christina Wölfel, die vierte Generation der Familie Wölfel, wird geboren.

 



1978

 

Die Messe Heimtextil wird ins Leben gerufen und die Firma Wölfel ist dort erstmals als Aussteller vertreten.

 

1978

Dipl.-Ing. Claus Wölfel tritt nach seinem abgeschlossenen Textilstudium in das Unternehmen ein. 

 

1972

Verdoppelung der Konfektion auf 1000qm.

 

1970

Nach Patenterteilung Markteinführung der Maßkonfektion W7-Exclusive Dekorationen und Bau der ersten Konfektionshalle.

 



1969

Erfindung der W7-Falte von Herbert Wölfel.

 

1967

Erster Schritt in Richtung Konfektion, Einnähen von Bleiband.

 

1962

 

Bau des neuen Verwaltungsgebäudes und Bau der zweiten Webhalle.



1959

Produktionsumstellung von Baumwolle auf synthetische Garne und Kauf der ersten Wirkmaschinen.

 

1954

Webmaschinen mit Zangs...

 

1953

 

Die dritte Generation der Familie, Claus Wölfel, wird geboren.



1948

Bau des ersten Verwaltungsgebäudes und des ersten Websaals am Standort Alsbach-Hähnlein.

 

1947

Nach Vertreibung der Firma aus dem Sudetenland wird Wölfel & Co. in Alsbach in der Sandwiesenstr. 1 von Otto Wölfel, Walter Pohl, Richard Wölfel sowie seinen Söhnen Helmut und Herbert Wölfel gegründet.

 

1926

 

Gründung der Firma Pohl & Co. im Sudetenland, heutiges Tschechien, von Walter Pohl und Richard Wölfel.